Ga naar inhoud
Log in om dit te volgen  
Gast xarxar2

Alles in 1: twin high def. DVB-S,T,C; lcd harde schijf.

Aanbevolen berichten

Gast xarxar2

Voor de mensen met veel geld, de Loewe Individual 40 Compose FULL-HD+

Individual 40 Compose Full-HD+ 100

 

 

101 cm beelddiagonaal

Full-HD 100Hz LCD-technologie

Geïntegreerde HDTV-ontvangst (TWIN DVB-S2 TUNER)

Hardeschijfrecorder

Bioscoopfilmweergave 24p

DVB-T/C/-S geïntegreerd

 

71576419.jpg

 

Meer informatie: INFORMATIEBLAD

 

 

 

UITGEBREID ERVARINGSBERICHT:

Citaat:

Pro: Gesamtkonzept, Doppel - DVB - S2 - Tuner, HDD - Aufnahme, Verarbeitungsqualität, Features

Kontra: Der Preis und Kleinigkeiten (Langsame Senderumschaltung, keine Lautsprecher . . . )

 

Empfehlenswert? ja

 

Kompletter Erfahrungsbericht

Hallo Leute!

Nach langer Abstinenz melde ich mich mal wieder, um über unsere neuste Errungenschaft zu berichten: Den Loewe Individual Compose. Ich werde bewusst die allseits bekannten Informationen schnell abhandeln und näher auf die interessanten Details eingehen. Falls ein Aspekt in diesem Bericht von mir nicht genug umschrieben wird, so wäre eine kurze Mitteilung nett, damit ich diesen nachreichen kann.

Randbemerkung: Da der Individual Compose 46' meines Wissens nur ein größeres Display als der 40'er besitzt, dürfte dieser Bericht auch für Interessenten des größeren Fernsehers interessant sein.

 

Inhalt

#####

1. Allgemeines

2. Kauf und Aufstellung

3. Inbetriebnahme

4. Täglicher Gebrauch

5. Weitere Infos

6. Fazit

Allgemeines

##########

Dieser LCD-Fernseher aus dem Hause Loewe ist der erste Fernseher überhaupt, der einen doppelten DVB-S2-Tuner, also ein doppeltes Empfangsteil für digitales hochauflösendes Satellitenfernsehen integriert hat. Obendrein hat er eine 160GB-Festplatte eingebaut.

Herausstechende Merkmale:

- HDTV-Sendungen können ohne separate SetTop-Box angesehen werden.

- Gleichzeitig können zwei Sendungen angesehen werden (Bild-im-Bild)

- Sendungen (Gewöhnliche sowie HDTV) können auf die Festplatte aufgenommen werden

- Die aktuell laufende Sendung kann angehalten, zurückgespult, fortgesetzt oder noch einmal angesehen werden (Time-Shift)

- Sendungen über DVB-T oder analoge Quellen werden auch empfangen

- Das Gerät besitzt neben vielen weiteren Schnitstellen zwei HDMI-Eingänge, einen digitalen Soundeingang, sowie Einen 5.1-Analog- und einen koaxialen Soundausgang)

- Über USB können Fotos von einem USB-Stick oder einem Cardreader am Bildschirm angezeigt werden

- Ein VGA-Anschluß bietet die Möglichkeit, den Fernseher als PC-Monitor zu benutzen

 

 

2. Kauf und Aufstellung

##################

Der Compose hat im Lieferumfang weder Tischfuß noch Lautsprecher, sondern lediglich eine Wandhalterung inklusive. Gekauft wurde er deswegen zusammen mit zwei "Individual Sound Standlautsprecher" und der Aufstellung "Screen Floor Stand MU" beim örtlichen Fachhändler für 5550 Euro. Andere Händler bewegten sich in derselben Preisklasse. Alternativ zu den Standlautsprechern kann man sich für flache Wandlautsprecher oder kleine auf Ständern stehende Satellitenboxen entscheiden. Natürlich kann man auch seine alten Stereo-Lautsprecher weiter benutzen. Den Fernseher kann je nach Wunsch an die Wand gehängt, auf den Boden oder TV-Rack gestellt oder an einer Stange angebracht werden.

Der Fachhändler hat ihn gebracht, aufgestellt und die Sender eingestellt. Ein Blick über die Schulter des Fernsehtechniker zeigte aber, man das die Sender auch selber hätte einstellen können.

Das Gerät wirkt aüßerst wertig. Oben und unten ist es in einem Metallrahmen eingefasst. Vorne ist eine "Kontrastfilterscheibe" und die Rückwand ist aus stabil wirkendem Plastik. Der Fuß ist fest mit dem Gerät verschraubt. Selbst bei Bewegungen klappert und knarzt nichts, Die Oberseite der Fernbedienung ist aus Alu, die Unterseite aus Plastik mit Gumminoppen. Sie ist, kurzum, die am Besten verarbeitete Fernbedienung die ich je in der Hand gehabt habe.

3. Inbetriebnahme

##############

 

Bild

-----

Nachdem ich die Fernbedienung überreicht bekam und die Techniker das Wohnzimmer geräumt haben, ging's los. Nach dem Einschalten kam nach ca. 5-7 Sekunden ein erstaunlich scharfes und vor allem breites Bild zum Vorschein. Die Bildqualität ist beeindruckend. Selbst bei herkömmlichen Sendern wie ARD oder RTL war alles klar zu lesen und einfach brillant. Und mit einer HDTV-Quelle wie dem Astra-Demosender oder "Anixe HD" war das Ergebnis schier umwerfend.

Zuvor konnte ich einen 40' Plasma-Fernseher von Panasonic testen. Der Loewe ist um Klassen besser. Die Konturen sind weit besser als beim Plasma, und auch das "Descaling" gelingt dem Loewe besser als der Konkurrenz. Beispiel: Bei einem Fußballspiel auf Anixe HD wurde die Spielstandsanzeige bei Kameraschwenks auf dem Panasonic unleserlich und verschwamm. Beim Loewe blieb sie genau so klar wie bei einem stehenden Bild. Alles in allem macht der Compose aus jedem Eingangsmaterial ein super Bild. Selbst S-VHS-Quellen wie ein DVD-Player werden gut dargestellt.

Da LCD-Bildschirme naturgemäß einen schlechteren Schwarzwert als Plasma-Panels haben, bedient sich Loewe hier eines Tricks: In dunklen Filmpassagen wird die LED-Hintergrundbeleuchtung dynamisch gedimmt. Somit ist der Schwarzwert dem eines Plasmas ebenbürtig. Allerdings muss dazu gesagt werden, dass empfindliche Zuschauer dieses Dimmen bemerken und es evtl stört. Soweit ich weiß kann man dies aber auch abstellen.

Da viele Sendungen noch in der alten Fernsehauflösung 4:3 gesendet werden, haben 16:9-Fernseher wie der Loewe ein Problem: Entweder er stellt das Bild vollflächig dar. Dadurch entstehen aber schwarze Balken an den Rändern und das Bild ist kleiner. Oder aber, sie ziehen das Bild in die Länge, wodurch die Darstellung verfälscht wird und alle Protagonisten plötzlich dicker erscheinen. Loewe bietet neben diesen Auswahlmöglichkeiten (16:9 und 4:3) noch die Modi "Panorama", "Cinema" und "Zoom".

Panorama streckt das Bild nur leicht in der Breite, und schneidet oben und unten etwas vom Bild ab. Dadurch ist das Bild nur geringfügig dicker, aber der gesamte Platz wird ausgenutzt. Allerdings hat dies zur Folge, dass die Bildbereiche oben und unten abgeschnitten werden. Jedoch haben anscheinend viele Sendeanstalten ein Herz für Breitbildzuschauer und blenden so tief bzw. so hoch nichts wichtiges mehr ein. Dadurch entgeht einem bei der Tagesschau kein Untertitel.

Cinema ist wie Panorama, jedoch wird das Bild weiter vertikal gestreckt. Dies ist z.B. bei Filmen von DVD sinvoll, da sie ein kleineres Format (Cinemascope) als 16:9 haben und so immer noch Ränder oben und unten zu sehen wären.

Der Modus "Zoom" zoomt, wie der Name schon sagt, noch ein kleines Stückchen mehr in das Bild hinein als er es bei Cinema eh schon tut. Diesen Modus habe ich noch nie gebraucht und so ganz erschließt mich er noch nicht. Aber es wird bestimmt auch dafür einen Grund haben ;-)

Nebenbei sei noch angemerkt, dass der Loewe ständig das aktuelle Bild analysiert und automatisch zwischen 16:9, Panorama oder Cinema umschaltet. Dies ist sehr komfortabel, da so der ständige Griff zur Fernbedienung entfällt. Und da die Änderung "sanft" geschieht, wirkt es auch nicht störend. Sollte es doch so sein, kann man es abstellen.

Ton

----

Hierzu kann man gewisser weise wenig sagen, da der Ton natürlich von den verwendeten Lautsprechern abhängt. Deswegen auch die Bewertung "befriedigend". Mit den Standlautsprechern klingt er gut und sogar besser als die vorher angeschlossenen Quadral Aluma. Im normalen Fernsehalltag gibt es nichts zu bemängeln. Es fehlt allerdings etwas der Bass für Actionreiche Filme, was jedoch bauartbedingt nicht anders machbar ist. Dazu hat Loewe einen Subwoofer im Programm. Entweder so, oder man entscheidet sich gleich für großvolumigere Lautsprecher. Bei uns stand allerdings das Designkonzept im Vordergrund, weswegen wir den Kauf der Standlautsprecher nicht bereuen.

Wem Stereo-Sound nicht reicht, der kann jederzeit aufrüsten. Loewe hat hier fast keine Grenzen gesetzt. Der Sound kommt sowohl digital als auch per 5.1-Analogausgang aus dem Gerät. So kann man beispielsweise die Analogausgänge mit einem vollativen System verbinden um in den Raumklanggenuss zu kommen. Oder aber man verwendet eine externe Hifi-Anlage, die dann Dank digitaler Signalübertragung auch 6.1 oder 7.1 verarbeiten kann. Jedoch muss dann die Lautstärke seperat an der HiFi-Anlage geregelt werden, was m.E. irgendwie gegen das All-in-One-Konzept von Loewe verstößt. Ich denke, ein vollaktiver Subwoofer mit fünf Effektboxen ist da die bessere Wahl, welche auch von Loewe propagiert wird.

 

Peripherie

------------------

Die beste Anschlusswahl für externe Geräte wie DVD-Player und Co. ist natürlich HDMI. Dadurch wird sowohl das HDTV-Bild- als auch das Tonsignal digital übertragen. Alternativ kann man für HDTV auch den analogen Komponentenanschluss nutzen. Für nicht-HDTV-fähige Geräte bietet der Loewe jeweils zwei SCART-Buchsen (davon eine voll beschaltet, die andere nur S-VHS), einen S-VHS- und einen Komponenteneingang. Die ganze Anschlussvielfalt kann man sich am Besten in der Bedienungsanleitung ansehen, die man direkt von der Loewe-Homepage unter "Support" herunterladen kann.

Ich habe bislang testweise einen DVD-Player (Cyberhome) über S-VHS-SCART und über YUV-Komponente angeschlossen. Das Bild war durch SCART definitiv besser als über Komponente, was einerseits erstaunt, andererseits jedoch wahrscheinlich auf die mangelnde Signalverarbeitung des Cyberhome zurückzuführen ist. Das Bild durch SCART war in meinen Augen gut und qualitativ ausreichend. Mit einem besseren DVD-Spieler wird denke ich auch das Komponenten-Bild wesentlich besser sein.

Über einen per SCART angeschlossenen DVD-Recorder können aufgenommene Sendungen auf DVD gebrannt werden. Allerdings verlässt hier das Signal den digitalen Weg und wird analog über das Kabel geschickt. Qualitätseinbußen sind so möglich. Zudem dauert das überspielen genau so lange wie die Sendung selbst.

4. Täglicher Gebrauch

####################

Gewohnt von Loewe ist die Bedienung trotz des gewaltigen Funktionsumfangs schnell erlernt. Die Bildschirmanzeigen sind allesamt in deutsch und angenehm puristisch. Ein blauer Balken zeigt dezent in weißer Schrift die Hinweise wie Sender oder laufendes Programm an. Ebenso werden Bedienhinweise gegeben. Auch ohne Studium der Bedienungsanweisung findet man sich so schnell zurecht.

Das erste Manko, was mir bei dem Fernseher aufgefallen ist, ist die lange Umschaltzeit. Das Wechseln von einem Sender in den nächsten dauert zwischen einer und drei Sekunden. Zwar sind andere Receiver ebenso lahm, aber dies ist schon recht nervig und vereitelt einem das zappen. Ansonsten kommt man recht zügig zum gewünschten Programm; Rauf-Runter-Tasten sind ebenso vorhanden wie eine komplette Senderübersicht (mit Vorschau, wahlweise alphabetisch oder numerisch geordnet) und Favoritenlisten. Der/Das EPG (Elektronischer ProgrammGuide) ist besonders angenehm. Man kann nach Sendern, nach Thema oder nach Zeitpunkt der Sendung sortieren, sich nähere Informationen zu Sendungen anzeigen lassen, sowie Sendungen "vormerken". Dadurch schaltet der Fernseher zum Zeitpunkt der Ausstrahlung auf den richtigen Sender um. Er schaltet sich auf Wunsch sogar selbstständig ein. Hierbei zeigt sich auch einmal mehr die Durchdachtheit des Gerätes: Nach dem Einschalten erwartet der Fernseher einen Druck auf die Fernbedienung. Ansonsten nimmt er an, dass keiner zuhause ist und schaltet sich nach fünf Minuten wieder ab. Somit kann man diese Funktion sorgenfrei nutzen.

Aus dem EPG ist es ebenfalls möglich, eine ausgewählte Sendung vom integrierten Recorder aufzunehmen. Dazu wählt man die gewünschte Sendung aus, drückt auf Aufnahme, bestätigt kurz die Werte und schon ist der Recorder programmiert. Zusätzlich zum Bild werden auch die EPG-Informationen und alle Ton- und Untertitelspuren aufgenommen, die zur Verfügung stehen.

Beim Abspielen offenbaren sich weitere nützliche Funktionen. So kann man neben dem normalen rück- und vorspulen (in mehreren Geschwindigkeiten) auch in der Sendung hin- und herspringen. Lesezeichen sowie Slow-Motion gehören ebenfalls zum Programm. Sogar das Schneiden einer Aufzeichnung ist möglich.

Im normalen Fernsehbetrieb nimmt der Recorder (sofern nicht anderweitig beschäftigt) alles auf, was gesehen wird. Dadurch ist es zum einen möglich, die laufende Sendung anzuhalten, sowie sie nachträglich ins Videoarchiv aufzunehmen.

Radioempfang ist ebenfalls möglich. Dazu kann man auch das Panel abstellen, um Strom zu sparen. Leider kann man (noch) keine Radiosendungen aufzeichnen.

Die Bild-im-Bild Funktion ist ebenfalls sehr nützlich. Neben der üblichen Darstellungsvariante (kleines Bild in einer Ecke des großen Bildes) gibt es auch die Möglichkeit, Beide Sender nebeneinander im "Split-Screen-Modus" anzeigen zu lassen.

Ist ein USB-Speichergerät angeschlossen, kann der Fernseher die Bilder darauf als Diashow anzeigen. Dies funktioniert prima, und die Bilder sind atemberaubend scharf und groß. Kein Vergleich mit einem Computermonitor. Leider wird nicht jedes Gerät (wie z.B. unsere Sony-Kamera DSC-P8) erkannt.

 

5. Weitere Infos

##############

- Der Fernseher kann durch Softwareupdates auf den neusten Stand gebracht werden. Diese bekommt er per Satellit oder per USB-Stick. Die aktuelle Version ist 2.0.

- Um Bilder über USB anzeigen zu können, muss das angeschlossene Gerät FAT-formatiert sein und am PC als "USB Mass Storage Device" erkannt werden. Eine Kompatibilitätsliste habe ich bislang noch nicht gefunden.

- Mit einem Energiekostenmessgerät habe ich im Standby 21 Watt, im Betrieb bei ausgeschaltetem Panel 60 Watt und mit Panel 230 Watt gemessen. Speziell wegen des hohen Wertes im Standby sagte man mir auf Nachfrage bei Loewe, dass dies ein falsch gemessener Wert sei. Um die in der Bedienungsanleitung angegebenen 1,5 Watt zu messen benötigt man ein True-RMS-Messgerät.

- In der Qualitätseinstellung "hoch" reicht die Kapazität der Festplatte für 55 Stunden Film. bei "sehr hoch" sinkt die Zahl auf ca. 30 Stunden. HDTV-Sendungen werden immer in der höchsten Stufe aufgenommen. Es soll schon jemandem gelungen sein, die Festplatte gegen eine größere auszutauschen. Weiteres hierzu findet man im Netz.

- Premiere kann man mittels zwei CAM-Einschüben natürlich ebenfalls empfangen und auch aufnehmen.

 

6. Fazit

######

Global kann man sagen, dass man die Detailverliebtheit Loewe's an jedem Punkt spürt. Kaum eine Funktion fehlt und alles wirkt konsequent durchdacht. Zwar ist das Gerät mit 4500 Euro ohne Zubehör ohne Frage ein Luxusgut erster Klasse. Jedoch bekommt man zu dem Preis auch

- einen Full-HD-Fernseher

- einen DVB-S2-Doppeltuner sowie

- einen Festplattenrecorder

- und das alles in bester Qualität und "unter einem Dach"

Wir haben uns nach langen hin und her für diese Investition entschieden, und sind absolut zufrieden. Wir wussten zwar, dass wir von einem Loewe-Produkt nicht enttäuscht werden, aber der Individual Compose hat unsere Erwartungen sogar noch übertroffen.

Wenn jemand auf der Suche nach einem All-in-One-Gerät mit der größtmöglichen Bedienungsqualität ist, dem sei dieser Flat-TV ans Herz gelegt. Wer jedoch damit leben kann, mehrere Fernbedienungen auf dem Tisch zu haben, wird bestimmt auch mit Einzelkomponenten zu einem wesentlich niedrigeren Preis zufrieden sein.

Liebe Grüße

Tobi

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites

Origineel bericht van: Erik Slagter
Waarom zou je in vredesnaam alles-in-1 willen?

Omdat veel mensen maar één afstandsbediening willen en zo'n verzameling kastjes niet zo mooi vinden. Ingebouwde analoge tuners zijn ook mateloos populair..

Mooi ding, maar zal wel niet goedkoop zijn.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites
Origineel bericht van: W3ird_N3rd
Ingebouwde analoge tuners zijn ook mateloos populair..


Nogal ja :D
Wat de prijs van dat prachtig ding betreft: €4499,- maar daar krijg je wel een héél compleet toestel voor...

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites

Ik mis in het hele verhaal informatie over de sat ontvanger.

Ik kan nergens terugvinden of en welke diseqc norm ondersteund wordt en hoeveel kanalen er opgeslagen kunnen worden.

 

Er staat alleen een losse opmerking over motorsturing.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites
Origineel bericht van: Erik Slagter
Waarom zou je in vredesnaam alles-in-1 willen?


Groot gelijk.
Als er een van de componenten stuk gaat kan je de rest ook weg gooien.
Geef mij maar all-separated. :D

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites

Daar heeft Loewe ook aan gedacht, ze werken met tuners op insteekkaarten. Dus gaat er een component kapot dan steekt je elektricien er gewoon een andere in.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites
Gast xarxar2
Origineel bericht van: matthew_be_wvl
Daar heeft Loewe ook aan gedacht, ze werken met tuners op insteekkaarten. Dus gaat er een component kapot dan steekt je elektricien er gewoon een andere in.


Wou ik ook net zeggen! verder is Loewe op dit moment de enige die een goed werkende twin HDTV sat tuner heeft.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites
Gast xarxar2

En Canal gecertificeerd!

 

Citaat:
LOEWE en CanalDigitaal introduceren complete HDTV oplossing voor de Nederlandse consument

 

Introductie internationaal succesvolle strategie in Nederland voor nieuwe reeks HDTV-schermen van LOEWE met ingebouwde en gecertificeerde satellietontvanger voor CanalDigitaal HDTV ontvangst

 

Het vernieuwende design van LOEWE is vanaf nu perfect te combineren met de hoogwaardige beeld- en geluidskwaliteit van HD-televisie via CanalDigitaal. Beide bedrijven werken vanaf nu samen om HDTV in al haar aspecten te demonstreren aan de Nederlandse markt. LOEWE, internationaal geroemd op het vlak van functioneel design, brengt een reeks HD-Ready en Full-HD schermen op de markt met een ingebouwde HDTV satellietontvanger. CanalDigitaal heeft deze HDTV ontvangers onlangs gecertificeerd zodat Nederlandse liefhebbers van kwaliteit en design kunnen genieten van het enorme zenderaanbod via de satelliet, overal en altijd in Nederland. Een gezamenlijke en geïntegreerde campagne zal de consument hierover verder informeren.

 

Nederland en CanalDigitaal ‘ready’ voor HDTV

In 2007 werden er meer dan 1,4 miljoen HD-Ready en Full-HD schermen verkocht in Nederland . Nederlanders verwelkomen dan ook meer en meer deze nieuwe manier van televisie kijken. Studies laten zien dat de verwachting is dat in 2010 meer dan 9 miljoen huishoudens in Europa HDTV via de satelliet zullen ontvangen. Via de ASTRA satelliet zijn al meerdere internationale HDTV zenders vrij te ontvangen. CanalDigitaal heeft begin april haar eigen zenderaanbod via de ASTRA satelliet geïntroduceerd, met onder meer de zenders National Geographic HD, Discovery HD en BRAVA HDTV.

 

LOEWE en CanalDigitaal ontwikkelen samen lokaal HDTV product

Voor Nederland is het de eerste keer dat een producent van televisies en een distributieplatform van digitale televisie de handen in elkaar slaan om de ultieme kijkervaring gezamenlijk in de markt te zetten. Deze samenwerking zorgt er niet alleen voor dat de beeld- en geluidskwaliteit optimaal is maar ook het gebruiksgemak. Zo heeft een klant bij een LOEWE HDTV bijvoorbeeld maar één afstandsbediening nodig. “Dit is een unieke kans voor CanalDigitaal” zegt Kees Färber, Managing Director van CanalDigitaal. “Met deze samenwerking toont CanalDigitaal aan dat TV kijken via de schotel ook staat voor kwaliteit en gemak en dat dit prima samen gaat met design LCD tv’s.”

 

Historisch gezien is een samenwerking met CanalDigitaal een logische stap voor LOEWE. Renie Danneels, Algemeen Directeur van LOEWE BENELUX duidt dit verhaal verder: “In andere markten combineert LOEWE al langer de voordelen van digitale satellietontvangst met de eigen schermen. CanalDigitaal is de afgelopen jaren sterk gegroeid in de Nederlandse markt, en het was dan ook niet meer dan logisch om deze internationale én succesvolle strategie door te trekken voor onze Nederlandse klanten.”

 

Gezamenlijke campagne

In combinatie met een actie voor de consument, zal de LOEWE dealer op het verkooppunt ook speciaal getraind worden om klanten voor te lichten over de voordelen van HDTV via de satelliet. Voor meer informatie over LOEWE, CanalDigitaal, HDTV en meer surft u naar www.loewe.nl Nieuw venster en www.canaldigitaal.nl.

 

Over CanalDigitaal

CanalDigitaal biedt al meer dan 10 jaar Nederlandse consumenten televisie en radio via de satelliet. Via de ASTRA-satelliet kunnen honderden TV- en radiozenders digitaal ontvangen worden. Inmiddels heeft CanalDigitaal meer dan 1 miljoen tevreden kijkers, die gebruik maken van een kleine schotel om naar het Nederlandse televisie- en radioaanbod te kijken en luisteren.

 

Het aanbod van CanalDigitaal (www.canaldigitaal.nl) omvat alle Nederlandse publieke en commerciële zenders. Daarnaast zijn 10 regionale omroepen vrij te ontvangen via de ASTRA-satelliet. Ook is een groot aantal themazenders beschikbaar in verschillende zenderpakketten waarmee het totaal aantal te ontvangen zenders op meer dan 200 komt.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites
Origineel bericht van: xarxar2
En Canal gecertificeerd!


Heel mooi, maar de vraag is voor hoe lang gezien de onduidelijke norm voor dit certificaat.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites

De ervaring heeft helaas geleerd, dat "Canaldigitaal gecertificeerd" helaas geen aanbeveling in positieve zin is.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites
Origineel bericht van: ceesv
De ervaring heeft helaas geleerd, dat "Canaldigitaal gecertificeerd" helaas geen aanbeveling in positieve zin is.


Daar sluit ik mij volledig bij aan.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites

Ik denk dan ook niet dat dit toestel door veel sat4all fans zal worden gekocht maar wel door mensen met iets teveel geld die van strak design houden en dus zo min mogelijk apparaten in hun woninginrichting willen hebben.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites
Gast xarxar2
Origineel bericht van: ceesv
De ervaring heeft helaas geleerd, dat "Canaldigitaal gecertificeerd" helaas geen aanbeveling in positieve zin is.



Daar heb je gelijk in, maar als je ziet hoe deze Loewe's in de praktijk werken, moet ik zeggen dat ze knap werk geleverd hebben bij Loewe.

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites
Origineel bericht van: ceesv
De ervaring heeft helaas geleerd, dat "Canaldigitaal gecertificeerd" helaas geen aanbeveling in positieve zin is.


Voor ons hobbyisten is dat inderdaad het geval maar gaat dat ook op voor de Miep Doorsnee die niet is geïnteresseerd in 4000 kanalen en dergelijke? confused

Deel dit bericht


Link naar bericht
Delen op andere sites

Maak een account aan of log in om te reageren

Je moet een lid zijn om een reactie te kunnen achterlaten

Account aanmaken

Registreer voor een nieuwe account in onze community. Het is erg gemakkelijk!

Registreer een nieuwe account

Inloggen

Heb je reeds een account? Log hier in.

Nu inloggen
Log in om dit te volgen  

  • Wie is er online   0 leden

    Er zijn geen geregistreerde gebruikers deze pagina aan het bekijken

×
×
  • Nieuwe aanmaken...

Belangrijke informatie

Lees alvorens je verder gaat onze Gebruiksvoorwaarden en Privacybeleid. We hebben cookies geplaatst op je toestel om deze website voor jou beter te kunnen maken. Je kunt de cookie instellingen aanpassen, anders gaan we er van uit dat het goed is om verder te gaan.